12. Kubbsaison ist beendet

Ligaabschluss bei schönem Wetter, das wär doch mal echt schön, oder? Am Samstag, den 25.08.2018 fand tatsächlich schon der letzte Spieltag der Saison 2018 statt und genau an diesem Tag meinte der Herbst, er müsste mal kurz grüßen. Na, hilft ja nix. Wir sind ja nicht aus Zucker.

 

Was das Treppchen angeht, könnten so manche denken, sie hätten ein Déjà-vu. Die Laienspieltruppe hat es tatsächlich schon wieder geschafft, sich den ersten Platz zu sichern. Das vierte Mal in Folge. Kubb Kubb Hurra wurde Zweiter. Sie hätten sich das Ding noch holen können. Allerdings machten da die Kubb Vänner einen fetten Strich durch die Rechnung. Den Sieg hätte es gebraucht und eine Niederlage der Gelben. Platz drei mal wieder die PS Kubbs, die im allerletzten Spiel noch eben die Laienspieltruppe niederrannte. Das wäre die nötige Schützenhilfe für Kubb Kubb Hurra gewesen. Aber was hilft jetzt noch hätte, wäre, wenn? Der Drops ist gelutscht und den Gelben sei es gegönnt.

Die Kubb Vänner ergatterten sich mit dem Sieg über lila und der Tatsache, dass sie am letzten Spieltag auch alle weiteren Begegnungen für sich entscheiden konnten, ganz souverän Platz 4 und damit die Qualifikation für die Münsterland Masters 2019. Alles richtig gemacht, Jungs.

 

Alle weiteren Platzierungen sehen wie folgt aus:

Platz 5: Ibb Kubb
Platz 6: Die Königlichen
Platz 7: Skogshuggare
Platz 8: Die Woodpeckers
Platz 9: Packen wir’s an
Platz 10: Saer Kubbs
Platz 11: KKT Rheine 1
Platz 12: KKT Rheine 2
Platz 13: Kubbodile
Platz 14: Uno Kubbs

 

Nachdem die Siegerehrung vom stellvertretenden Bürgermeister Reckes, Wolfgang Kölker, durchgeführt war, die gläsernen max + henri Pokale an den Mann gegangen waren und auch der niegelnagelneue hölzerne Wanderpokal, gezimmert von Holzwürmchen Marco Lindenschmidt, seine neuen Besitzer auf Zeit gefunden hatte, wurde noch fröhlich gekubbt, mit Freibier gefeiert und Pizza genossen.

 

Es war wieder eine geschmeidige Saison und hat einfach Spaß gemacht. Hoffentlich sieht das Treppchen nächstes Jahr mal wieder anders aus. Das sind ja schon Bayern-Allüren. 

 

Dann gehabt euch Wohl, genießt die kubbfreie Zeit und wir sehen uns dann wieder im November, wenn es dran geht, die Saison 2019 zu planen. Neue Spiele, neues Glück!